Messe Frankfurt

Christmasworld 2022: Startklar für den persönlichen Austausch

 

Große Vorfreude auf das Comeback nach pandemiebedingter Zwangspause. Die Christmasworld bietet der internationalen Konsumgüterbranche vom 28. Januar bis 1. Februar 2022 wieder das lang ersehnte physische Live-Messeerlebnis.

 

It´s time for business – das Motto der Christmasworld 2022 trifft den dringenden Wunsch der Aussteller und Facheinkäufer sich endlich wieder live auszutauschen und Geschäfte abzuschließen. Neue Produkte anfassen, Trends hautnah erleben und sich mit Geschäftspartnern persönlich treffen – das alles macht die Christmasworld 2022 in gewohnter Form wieder möglich. Die internationale Leitmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck findet in den Hallen 8.0, 9.0, 11.0, 12.0 und 12.1 statt und bietet einen attraktiven internationalen Produktmix in allen Produktbereichen – von der mundgeblasenen Weihnachtsbaumkugel bis zur großflächigen Lichtinszenierung für Shoppingcenter und Innenstädte.

 

„Die Messe-Vorfreude ist größer denn je. Die positive Resonanz unserer Aussteller unterstreicht, dass das Begegnungsformat der Christmasworld als internationale Leitmesse gerade jetzt eine entscheidende Rolle spielt, um wieder gestärkt in die neue Saison zu starten“, sagt Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld, Messe Frankfurt Exhibition GmbH. „Uns ist es überaus wichtig, eine sichere und vor allem wertvolle Business-Plattform auf die Beine zu stellen, die das breite Angebot unserer Aussteller und die Christmasworld-Trends wieder physisch erfahrbar macht“, ergänzt Olbrich. Zusätzlich wird der physische Austausch um digitale Networking- und Content-Streamingangebote ergänzt.

 

Zu den bereits angemeldeten Ausstellern für die Christmasworld 2022 zählen unter anderem AM-Design, Blachere, BOLTZE, Christmas Inspirations, Cor Mulder, Decostar, Dijk, DPI, Due Esse, Edelman, EDG, Fotodiastasi, Gasper, Gilde, Goodwill, Heembloemex, Hoff, IDO, Kaemingk, Koopman, Lotti, Räder, RBR Light, Riffelmacher, Shishi, Timstor und Voss. Mit ihren Sortimenten erreichen die Aussteller Facheinkäufer der unterschiedlichsten Handelsformen. Von der kleinen Geschenkboutique bis zum Shoppingcenter, vom DIY- und Baumarkt bis zum Möbel- und Einrichtungshaus, vom Floristen bis zum Gartencenter und Vertreter der Kommunen und Städte sowie Hotellerie oder Visual Merchandising suchen Inspiration auf der Christmasworld.

 

 

 

Frische Impulse für die Sortimentsgestaltung

Feste Größe im Rahmenprogramm sind die Christmasworld Trends, entwickelt und in Szene gesetzt vom Stilbüro bora.herke.palmisano. Drei Stil- und Farbwelten unter dem Motto „Facing forward“ eröffnen dem internationalen Deko-Handel viele Gestaltungsmöglichkeiten, um Kunden immer wieder mit neuen Sortimentszusammenstellungen zu überraschen. Das Trendareal in der Galleria 1 Süd ist die wichtigste Inspirationsquelle für die kommenden Farben, Materialien und Designs.

 

Begleitend vermitteln Trendvorträge in der gegenüberliegenden Christmasworld Academy mehr Wissen rund um die aktuellen Strömungen in der Mode und im Produktdesign, was den Verkauf im eigenen Laden zusätzlich ankurbelt.

 

Im Vortragsareal Christmasworld Academy sind weitere Expertenbeiträge geplant. Dabei geht es zum einen vor allem um praktische Tipps, wie mit festlicher Dekoration das Einkaufserlebnis am Point-of-Sale gesteigert werden kann, um Kunden zum Entdecken zu animieren. Zum anderen wird die optimale Verknüpfung von analog und digital ein zentrales Thema sein – wie können Kunden bereits online erreicht werden, wie wird die Sichtbarkeit im Internet erhöht, wie werden unterschiedliche Kundenbedürfnisse bedient, welche digitalen Services sind gefragt? – darauf geben Experten Antworten und Hilfestellungen.

 

Der Produktbereich Christmas Delights zeigt saisonale Köstlichkeiten, die als attraktive Mitnahmeartikel für das ganze Jahr stark nachgefragt werden. Diese Aussteller präsentieren sich in der Halle 12.0 in stimmungsvoller Weihnachtsmarkt-Atmosphäre, laden mit ihren Angeboten zum Entdecken und Probieren ein und bieten frische Ideen, die alle Sinne ansprechen.

 

 

Digitale Zusatzangebote intensivieren das Networking

Eine ergänzende Online-Plattform zur Christmasworld erhöht für ausstellende Unternehmen wie für Fachbesucher die internationale Reichweite und fördert zusätzlich Neukontakte, Networking-Möglichkeiten sowie den Wissenstransfer. Der digitale Austausch über Chat oder Video ist bereits eine Woche vor sowie zwei Wochen nach der Präsenzveranstaltung möglich.

 

Trendvorträge und Expertenbeiträge werden live gestreamt und können digital miterlebt werden. Somit werden die Messe-Highlights auch für die Besucher aus Übersee erlebbar, die 2022 aufgrund der Reiserestriktionen nicht anreisen können.

 

Die Videos werden im Nachgang auf der Wissensplattform Conzoom Solutions zur Verfügung gestellt. Mit dem Order- und Datenmanagementportal Nextrade gibt es einen weiteren bereits etablierten digitalen Service der Messe Frankfurt. Nextrade ermöglicht digitale 24/7-Geschäftsbeziehungen zwischen Händlern und Lieferanten. Als erster digitaler B2B-Marktplatz für Home & Living führt die Plattform Angebot und Nachfrage der gesamten Branche digital zusammen und schafft damit einen großen Mehrwert für beide Seiten