VDG-Winterreise 2016

Überraschung gelungen:

Italienische Weihnachtsmärkte begeistern

 

In nur 2 Tagen (30. November bis 01. Dezember) besuchten 46 Teilnehmer 6 Weihnachtsmärkte in der Umgebung von Mailand und Verona.

 

Mit strahlend blauem Himmel hat uns Italien früh morgens empfangen. Die Erwartungen an die Weihnachtsmärkte waren hoch. Bereits beim ersten Besuch im Gartencenter Centro del Verde erwartete die Teilnehmer eine sehr emotionale und prächtige Weihnachtsmarktdekoration.

 

Der üppig dekorierten, meist künstlichen Tannenbäume und die Krippenlandschaft bilden die Schwerpunkte der italienischen Weihnacht. Die Weihnachtsmärkte bestehen dort zu 100 % aus reinen Weihnachtsartikeln. Die italienischen Kollegen haben keine Angst vor Warendruck.

 

Diese erste beeindruckende Art der Warenpräsentation setzte sich in allen folgenden Märkten fort: Toppi in Origlio, Agri Brianza in Concorezzo – wo wir u.a. gegrillten Panettone Kuchen kosten durften, Linea Verde in Orio al Serio, Flover in Bussolengo, Floricultura in Qualato und Viridea in Arese. Überall wurden wir von den Inhabern sehr herzlich empfangen.

 

Auf der Fahrt zwischen den Gartencentern erhielten wir von Frau Rainer spannende Einblicke in die Geschichte und Kultur Norditaliens.

Die italienische Küche war regional ausgerichtet und einfach köstlich.

 

Einer der Höhepunkte der Reise war der, auf der letzten Wintertagung bereits vorangekündigte, mit 7000qm größte Weihnachtsmarkt Italiens von Silvano Girelli, im Gartencenter Flover in Bussolengo. Zum 20-jährigen Bestehen hat er sich nochmals übertroffen. Jeden Tag finden handwerkliche Vorführungen und Veranstaltungen für Groß und Klein statt. Die Kinder konnten z.B. mit dem Santa Mittag- oder auch Abendessen.

 

Wir haben insgesamt eine Vielzahl anregender Inspirationen mitgenommen. Gerne hätten wir in allen Stationen länger verweilt.

 

Ihre Reiseleiterin

Martina Mensing-Meckelburg