VDG-Junioren zu Besuch bei der Sagaflor und den Meckelburg Gartencentern

Am ersten Märzwochenende trafen sich wieder die VDG-Junioren zum ersten Treffen im Jahr 2018 bei Meckelburg in Bad Arolsen und auf Einladung der Sagaflor wurde auch deren Firmenzentrale in Kassel besichtigt.

 

Am Freitagmorgen wurde die Gruppe zunächst im Logistikzentrum von Geschäftsführer Rolf Meckelburg recht herzlich willkommen geheißen.
Seine Tochter Mara, ebenfalls Mitglied der Juniorengruppe, hatte im Vorfeld das Programm für das Treffen zusammengestellt und vor Ort organisiert.
Auf einem Rundgang und einer abschließenden Diskussionsrunde bekam jeder einen ersten Einblick in das Filialunternehmen Meckelburg.
Das Unternehmen umfasst insgesamt 9 Gartencenter, die sich alle im Nordhessen zwischen Hameln und Kassel befinden.
Die Herausforderung der internen Logistik wurde hier im Laufe der Jahre nahezu perfektioniert. Meckelburg hat im Einzugsgebiet einen hohen Bekanntheitsgrad, daher betragen die Werbekosten weniger als 2 % vom Umsatz.

 

 

 

 

Im Anschluss ging es zur Sagaflor Zentrale nach Kassel, wo wir von den beiden Geschäftsführern Herrn Appel und Herrn Pohl in Empfang genommen wurden.
Nach einer Firmenpräsentation, wurden u.a. die Gartencenterkonzepte „Da blüh ich auf“, “Grün Erleben“ und „Bellandris“ vorgestellt.
Die Sagaflor arbeitet sehr stark mit Statistiken, die Zahlen werden den Mitgliedern zur Verfügung gestellt und dienen als Basis für neue Konzepte, wie beispielsweise „Gartencenter 4.0“, dem die Gruppe mit großem Interesse folgen konnte.
Nach dem Mittagessen besuchten wir noch das Gartencenter Fuldabrück, das größte Gartencenter der Meckelburg-Gruppe, das unweit der Sagaflor-Zentrale liegt.
Hier bekamen wir von Herr Völlmecke, dem Gartencenterleiter aller Filialen einen Einblick in die Geschichte und das Tagesgeschäft der Gartencenter.
Den Abschluss des Tages bildete der Besuch der beiden Produktionsgärtnereien Müller und Seifert, die große Mengen ihrer Produktion an Meckelburg liefern.

 

Der Samstag stand ganz im Zeichen weiterer Meckelburg Filialen. Die Filialen Korbach, Frankenberg/Eder, Bad Wildungen und Schwalmstadt wurden nacheinander besichtigt. Obwohl alle Gartencenter in ihrer Bauweise unterschiedlich sind, zeigt sich ein roter Faden durch das Sortiment. Eine große Herausforderung wird es sein, in dem Unternehmen ein Warenwirtschaftssystem einzuführen. Ansonsten werden und wurden ständig bauliche Maßnahmen unternommen, um die örtlichen Gegebenheiten zu optimieren.
Gegen Abend ging es zum Abschluss ins Hofbrauhaus in Bad Arolsen.
Dort gab es zunächst einen Meinungsaustausch bzw. Feedback in der Gruppe zum Treffen, bevor es zum gemütlichen Teil überging.
Ein Wiedersehen (im Juni) der Gruppe wird es, bei hoffentlich schönem Wetter, im Gartencenter Grönfingers in Rostock an der Ostsee geben.

 

Ihr Daniel Köhli