Unserer Petition – wir brauchen Ihre Unterstützung

 

Liebe Mitglieder,

wir haben Sie im gestrigen Newsletter aufgerufen, Ihre politischen Kontakte mit einem weiteren Schreiben zu informieren.

Aus unserer Sicht sollte sich die politische Einflussnahme jedoch jetzt allein auf die Bundesländer konzentrieren, die bislang eine Öffnung zum 1. März noch nicht vorsehen bzw. angekündigt haben. Nach den gestrigen Meldungen möchten wir daher die Liste der Bundesländer auf 8 aktualisieren.

In diesen Bundesländern sollten Sie daher zur Zeit davon absehen, das Schreiben des VDG weiter zu verteilen:

 

  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Bremen
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
  • Bayern
  • Baden-Württemberg

Außerdem möchten wir Sie noch einmal eindringlich bitten, auf die strikte Einhaltung der Hygienemaßnahmen in Ihren Betrieben zu achten, sobald Sie für den Kundenverkehr wieder öffnen.

Wir bewegen uns in einer sehr angespannten Situation! Alle Augen sind auf uns gerichtet. Es gibt zahlreicher Neider und Menschen, die unsere Öffnung unter Verweis auf die Ausbreitung der Pandemie und/oder unter Verweis auf die Gleichberechtigung ablehnen. Diese Kritiker suchen ständig nach Gelegenheiten, unsere Öffnung wieder rückgängig zu machen. In den Ordnungsämtern gehen aktuell zahlreiche Anzeigen ein. Aufgrund dessen müssen die Ordnungsämter verstärkt kontrollieren.

 

Daher unser Appell an Sie: bitte halten Sie alle Hygienemaßnahmen vollumfänglich ein! U.a. sind dies:

 

  • Begrenzen Sie den Zugang zu Ihrem Ladenlokal.
  • Stellen Sie sicher, dass jedem Kunden rechnerisch 20qm Fläche zu Verfügung stehen.
  • Lösen Sie diese Vorgabe mit Hilfe von technischen Geräten oder durch die Begrenzung der Zahl an Einkaufswagen.
  • Gewähren Sie in diesem Fall nur Kunden mit Einkaufswagen den Zugang. Stellen Sie durch den Einsatz von Personal sicher, dass diese Vorgabe eingehalten wird.
  • Lassen Sie nur Kunden in Ihr Ladenlokal eintreten, die eine medizinische Mund-Nasen-Maske oder eine FFP-Maske (oder höher) tragen und sie so aufgesetzt haben, dass Mund und Nase vollständig bedeckt sind.
  • Geben Sie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch auf Ihrem Parkplatz verpflichten vor.
  • Desinfizieren Sie bestenfalls jeden Einkaufswagen, bevor ein neuer Kunde diesen entgegennimmt.
  • Achten Sie auf die strikte Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 1,5m.
  • Kennzeichnen Sie auf dem Boden vor der Kasse und ggf. vor Ihrer Information und/oder Ihren Servicetheken den Sicherheitsabstand von 1,5m.
  • Wo der Sicherheitsabstand baulich bedingt nicht eingehalten werden kann, sollten Sie eine Trennwand (z.B. aus Plexisglas) aufstellen/abhängen, um einen Kontakt von Menschen zu verhindern.
  • Beschildern Sie Ihr Ladenlokal ausreichend mit den notwendigen Hinweisschildern auf Ihre Hygienemaßnahmen.

Das VDG Schreiben an die Politik erhalten Sie über die VDG App.