GartenCenter Akademie Rückblick – VDG-Wachstums-Workshop Lieferanten Nr.3

Mehr Austausch über den Markt und die Chancen

 

Auch der 3 . VDG-Wachstums-Workshop am 21.03.2017 in Niederkassel mit Franz-Josef Isensee von COCONCEPT war mit 15 Personen aus fördernden Partnerlieferanten quer durch alle Warengruppen gut besucht. Noch stärker als in den beiden Startveranstaltungen in 2016 stand der strukturierte Austausch untereinander über die Veränderungen im Verbraucherverhalten, über die Verschiebung der Nachfragestrukturen und nicht zuletzt die Herausforderungen für den Fachhandel und damit verbunden für die Lieferanten im Mittelpunkt.

 

Wichtigstes Fazit: Der Einkauf und Einkaufspreise sind  wichtig. Noch wichtiger aber sind Impulse für den Endverbraucher im Gartencenter. Kunden kaufen attraktive Produkte, Themen, Geschichten oder andere Mehrwerte und wollen stationär inspiriert werden. Das ist die größte gemeinsame Herausforderung für Fachgartencenter und Partnerlieferanten. Aber die sogenannten „touch-points“ zum Kunden verändern sich drastisch. Auch Lieferanten müssen sich auf die digitale Zukunft einstellen und sich noch klarer  profilieren. Und daran wurde im Worksshop kräftig gearbeitet. Wie biete ich mehr fertige Lösungen, gebe sowohl dem Handel als auch dem Verbraucher mehr Erfolgsrezepte an die Hand und welchen Mehrwert habe ich? Lieferanten sind aufgefordert vom Endverbraucher aus zu denken, Bedarf zu wecken und sich auf die richtigen Zielgruppen einzulassen. Ganz einfach: wenn das Gartencenter mehr verkauft, profitiert auch der Lieferant.

 

 

 

Sehr wichtig in diesem Zusammenhang auch die erfolgreiche VDG-Schulungsakademie. Wenn es immer weniger Fachpersonal gibt, muss die Qualifikation des angelernten Personals unbedingt verbessert werden, um die Qualität von Service und Beratung im Fachgartencenter zu sichern!

 

Die Teilnehmer diskutierten über den Umgang mit nachlassenden Kundenfrequenzen, mehr Eigenmarken des Handels und den Umgang mit neuen und alten Marktstrukturen. Über Perspektivwechsel wurden Chancen auf der Fläche, über neue Kategorien, Ableitung von Mega-Trends und einfachere oder neue Prozesse diskutiert. Ein guter Start in die Saison 2017 !